Augenschmerzen lindern

Bei bestimmten Augenkrankheiten können Kontaktlinsen zur Linderung von Schmerzen eingesetzt werden. Laut Aussage des Beriufsverbandes der Augenärzte (BVA) werden Kontaktlinsen zur Behandlung und Schmerzlinderung bei Hornahauterkrankungen eingesetzt.

Bei den eingesetzten Kontaktlinsen handelt es sich um Verbandslinsen. Sie bieten der sensiblen Oberfläche der Augen einen Zusatzschutz und lassen Erkranungen schneller heilen.

Bei einer Verletzung der Regenbogenhaut haben sich n Irisprintlinsen als zusätzliches Heilmittel bewährt. Bei diesen Verletzungen ist es keine Seltenheit, dass auch die Pupille von der Verletzung betroffen ist und sich verzogen hat. Dies ist unangenehm für die Patienten. Die Irisprintlinsen werden individuell für jeden Patienten angefertigt und lassen nach dem Einsetzen ins Auge die Pupille natürlich wirken. Darüber hinaus wird eine Versbesserung der Sehleistung erreicht.

Hygiene ist enorm wichtig

Bevor die Kontaktlinsen ins Auge eingesetzt werden, sollten die Hände gründlich gewaschen werden. Nicht nur die Kontaktlinsen, sondern auch das Etui, in denen die Kontaktlinsen über Nacht aufbewahrt werden, muss regelmäßig gereinigt werden. Weiterhin muss unbedingt beachtet werden, dass die Kontaktlinsen nicht über den vom Hersteller auf der Verpackung angegebenen Zeitraum verwendet werden