Grauer Star: Zusatznutzen Kunstlinsen

Grauer Star: Zusatznutzen Kunstlinsen

Statt einer Brille auf der Nase kann sich ein Betroffener der Augenkrankheit Grauer Star vom Augenarzt hinsichtlich der Auswahl einer geeigneten Kunstlinse beraten lassen nach einer Katarakt Operation. Dank der richtigen Wahl der Kunstlinse kann bei Grauen Star auf eine Brille nach der Katarakt Operation verzichtet werden.  Die Verwendung einer optisch oftmals störenden Brille ist nicht nötig! Den Betroffenen wird meist viel Zeit gelassen bei der Auswahl der Kunstlinse. Dies ist wichtig, da nach der Diagnose Grauer Star die Kunstlinsen mit Bedacht ausgewählt werden sollten. Es ist auch so, dass diese je nach Linsentyp durchaus mehr leisten können, als nur eine Katarakt zu korrigieren. Denn meist liegen neben dem Grauen Star auch noch andere Fehlsichtigkeiten vor. Auch diese können durch die Wahl der richtigen Kunstlinse teils erfolgreich behoben werden. Das Tragen einer Brille, was im Alltag sehr störend sein kann, ist dann überflüssig.

Sonderlinsen

Ein Beispiel dafür sind Sonderlinsen, wie torische Linsen. Diese kommen bei einer Hornhautverkrümmung zum Einsatz. Torische Linsen sind dank des erweiterten Netzhautschutz in der Lage die Augen vor übermäßiger Sonneneinstrahlung zu schützen.

Auf lange Haltbarkeit achten

Wichtig ist, dass die Kunstlinsen vor der Operation sorgsam gemeinsam mit dem Augenarzt durch den Patienten ausgewählt werden. Es ist wichtig, dass hier kein Billigprodukt gewählt wird. Doch Kunstlinsen unterliegen grundsätzlich keinem nennenswerten Verschleiß und sind daher sehr lange haltbar. Speziell bei Grauen Star ist darauf zu achten, dass geeignete Kunstlinsen ausgewählt werden. Die Vorteile und Nachteile der einzelnen Linsentypen sind daher genau zu beachten. Wichtig ist, dass die Kunststofflinsen ein besseres Sehvermögen nach der Operation bringen. Speziell für Grauen Star sollte daher auf Multifokallinsen geachtet werden. Diese verfügen über mehrere Brennpunkte und ermöglichen somit ein schärferes Sehen in Fern und Nah. Besonders gut geeignet sind diese Kunstlinsen für Patienten, bei denen neben Grauen Star auch eine Altersweitsichtigkeit bzw. eine Kurzsichtigkeit vorliegt.