Augenheilkunde

Der Eichenprozessionsspinner ist ein Nachtfalter, der mit seinen grau gefärbten Flügeln recht unscheinbar wirkt. Seine lateinische Bezeichnung lautet Thaumetopoea processionea L. Der kleine Schmetterling hat eine Flügelspannweite von rund 2,5 Zentimetern und liebt die Wärme. Jedes Jahr zwischen Spätsommer und Herbst legen die Weibchen jeweils bis...

Harmlose Glaskörpertrübungen äußern sich meist durch die Symptomatik der Mouches volantes oder fliegenden Mücken. Im Folgenden erhalten Sie weitere Informationen über Glaskörpertrübungen, sowie deren Symptomatik und Behandlung. Der Begriff Mouches volantes wird vor allem von Augenärzten gebraucht. Ursprünglich stammt der Ausdruck aus Frankreich und bedeutet übersetzt...

Das Auge ist rot, juckt und tränt. Zieht man das Lid nach unten, ist die Entzündung er Bindehaut zwischen Unterlid und Augapfel deutlich zu sehen. Eine Konjunktivitis kann von verschiedenen Erregern kommen oder eine andere Ursache haben. Häufig ist sie ansteckend. Erfahren Sie hier, was...

Als Gerstenkorn (oder Hagelkorn) wird eine entzündliche Veränderung der Augenlidränder bezeichnet. Sie ist zumeist nicht gefährlich, jedoch lästig und unangenehm. Im Allgemeinen muss deswegen kein Arzt konsultiert werden. Lesen Sie im Folgenden Informationen zu Ursachen, Symptomen und Behandlungsmöglichkeiten eines Gerstenkorns. Ein Gerstenkorn ist eine sehr schmerzhafte,...

Auch wenn eine Augenverletzung harmlos erscheint: Es ist fast immer ratsam, sofort zum Augenarzt zu gehen. Keime können auch durch kleine Wunden leicht ins Auge eindringen und folgenschwere Entzündungen verursachen. Es sind zudem innere, nicht erkennbare Verletzungen des Auges möglich. Eine nicht richtig behandelte, scheinbar...

Eine Hornhautverkrümmung (auch unter dem Begriff Astigmatismus bekannt) im Auge läßt den Patienten schlechter, d.h. unscharf sehen. Hier können Sie wesentliches über Symptome, Ursachen und Behandlung dieser Hornhautverkrümmungen erfahren. Fachärzte für Augenheilkunde benennen Hornhautverkrümmung als Astigmatismus. Diese Bezeichnung kommt aus dem Griechischen und zwar leitet sich...

Wem kann eine Laser-OP helfen? Mit einer Laserbehandlung lassen sich heute Kurz- und Weitsichtigkeiten sowie Hornhautverkrümmungen korrigieren. Je nach Verfahren können so Patienten mit Fehlsichtigkeiten von plus 3 bis minus 8 Dioptrien sehr erfolgreich operiert werden. Auch bei Werten von bis zu plus 4 und bis...

Die Frage, ob und wie weit Augenerkrankungen in Deutschland verbreitet sind, scheint auf den ersten Blick einfach zu beantworten zu sein. Da es jedoch in der Vergangenheit an verifizierten Studien mangelte, fällt eine tatsächliche Antwort in der Praxis schwerer, als gedacht. Die Initiative "Woche des Sehens",...

Die Augenerkrankungen werden mehr. Rund 30 Prozent soll es durch den demokratischen Wandel geben. Und das allein in Deutschland, wie das Uniklinikum Münster bestätigte. Es sind vor allem Bewohner von Altersheimen, die häufiger davon betroffen sein werden. Generell ältere Personen. Zu den typischen Augenkrankheiten kann...

Bei dem medizinisch als Strabismus bezeichneten Schielen handelt es sich um weit mehr als einen Schönheitsfehler. Vielmehr kann Schielen eine Sehbehinderung zur Folge haben, die ohne eine frühzeitige qualifizierte Behandlung nur schwer oder gar nicht zu korrigieren ist und zu erheblichen Sehschäden führen kann –...